Dieser Patient hatte nätürlich kein Geld,um zum Spezialisten,2 Stunden von hier, zu fahren.Dafür hab ich dann das Geld gegeben.Ich bekomm vor -und während- meinen Einsätzen Geld mit,welches ich dann einsetze,wenn unsre Gesellschaft nicht zahlen kann-es sind einfach Grenzen der Bezahlbarkeit da- und die setz ich dann zB für soetwas ein (eine ganz Liebe,welche ich gar nicht kenne,hat für ihren Geburtstag Geld dafür gesammelt,übrigens eine andre letztes Jahr für Bangladesch auch…),herzlichen Dank!Dieses Mal wird was übrigbleiben.Ich werd mich mit den einzelnen in Verbindung setzen und einen Vorschlag machen…oder entgegennehmen…

wieder mal ein paar Krankheitsbilder:Dieser Ptient hatte in seinem „Hausfluß“ gearbeitet und sah dann so aus und zwar am ganzen Körper,wirklich überall…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.