Mittwoch,14.November 2012

Heut nur kurz,da ich einerseits erst um 20 Uhr heimgekommen bin,und andrerseits Thomas nach 6 Wochen seinen letzten Abend hier hat und ich auf die Schnelle noch Gin mit Irgendwas  trinken muß (1 Liter guten Gins kostet hier keine 2 EUR…)…wie halt die Pflicht ruft *s*! (wenn ich Schreibfehler mach,liegts am …Essen natürlich!Der Reis neutralisiert einfach nicht so viel Alkohol wie zB Kartoffeln *g*…)

Also heute in Kurzfassung: Schlechtes Wetter,Regen,guter Tag! Wieder mal irre Landschaft,verrücktes kleines Dorf in einem Tal-an einem Steilabhang über einem Talabgrund-,welches umgeben ist von tausendfachverschiedenenen Grünbergen,welche 300m bis 500m hohe Berge umzingeln-,arm aber irgendwie gepflegt. Wir haben tolle Bedingungen: überdachte Patientenaufnahme und Medikamentenabgabe und ich ein komfortables Sprechzimmer: rundum offene Hütte aber rundum mit Bettlaken verhüllt,: prima! Wolkenverhangen wirds schon um 17 Uhr dunkel: kleine,offene Ölflamme auf dem Sprechtisch;ich schon wieder mit Stirnlampe-tausendfachmückenumschwärmt-;noch ist das „Wartezimmer“ voll…aber es macht Freude! Schließlich werden es 152 Patienten heut sein,die ich gesehen hab.Husten familienweise -die Menschen kommen hier meist bis zu 2 Stunden zu Fuß aus den-noch tieferen-Bergen-,Durchfälle,überinfizierte Hautausschläge,Ekzeme;wieder 80% Kinder. Zum Schluß hab ich 5 dringende Verdächte auf Lungentuberkulose rausgefischt (ine Frau mit 31kg Korpergewicht) und die aufs Hospital programmiert;zum Schluß nehmen wir noch ein fast 2jähriges Kind mit in die Klinik mit schwerer Lungenentzündung und wässrigen Durchfällen.

Soweit der Kurzbericht.

Übnrigens:die Bilder kommen immer einen Tag später dazu.Weil ich dann erst noch später heim komm,werden die Kommentare dazu auch wieder erst vor dem nächsten Bericht reingegeben;also: bei Interesse,zurückskrollen.

Bin heut fertig und werd die Bilder erst morgen Früh oder Abend eingeben…guts Nächtle!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.