Weihnacht 2020

Frauengefängnis IloIlo

Wie ich schon im letzten Jahr berichtete,betreuen wir neben den Dörfern im Dschungel auch ein Frauengefängnis Auf der Insel IloIlo. Wir waren auf das Gefängnis aufmerksam geworden durch Nonnen (Freunde von Kitty),welche ihr Kloster direkt neben dem Gefängnis haben und die dort einsitzenden, im Schnitt etwa 200 Gefangenen,persönlich betreuen.Sie helfen ihnen nicht nur in seelsorgerischer Hinsicht,sondern auch ganz praktisch,wenn sie zB etwas brauchen,oder beim Verkauf von kleinen Handarbeiten,welche die Frauen herstellen. Sie haben fast ungehinderten Zutritt und das Vertrauen ders Wachpersonals und der Verwaltung.

Da die Verhältnisse in diesem Gefängnis außerordentlich einfach und beengt sind (ganz sicher in keinem Vergleich zu deutschen Anstalten) und die Insassen sogut wie keine Freuden haben,baten uns die Nonnen wenigstens zu Weihnachten den Frauen ein kleines Geschenk zu machen,welche -zum Teil über Jahre- keinen Kontakt mehr zu ihren Familien haben und deshalb auch nicht zu Weihnacht eine kleine Zuwendung bekamen.Es handelte sich 2018 zu Weihnacht um ca 70 Frauen.

Da wir etwas Geld übrig hatten (und wir uns das alles erstmal anschauen wollten) waren wir vor 2 Jahren erstmals hingefahren… eine leichte Tortour: per Fähre und verschiedenen Bussen,mit zwischenzeitlichen Übernachtungen,waren wir dann 4 Tage unterwegs,um an einer Feier von ca 2 Stunden teilzuhaben. Es hat sich gelohnt! Siehe den Bericht 2018. Seitdem sind wir irgendwie Bestendteil dieses Gefängnisses und auch des Klosters. Wir wurden vor einem Jahr sehnsüchtig erwartet und es war einfach rührend. Dazu muß ich auch erwähnen,daß das Wachpersonal außerordentlich freundlich und koperativ war und zusammen mit den Nonnen die Feiern immer ,den Umstäden entsprechend, sehr nett gestalteten.

Diese Weihnacht war auf Grund von Corona auch hier alles anders: Die Gefangenen hatten überhaupt keinen Kontakt mehr nach auße und bekamen alle keine Geschenke zu Weihnachten. Also besorgten wir- die Nonnen organisierten dies für uns- für jede der ca 170 Insassen eine Weihnachtstüte mit Pflege und Kosmetikartikel und sorgeten zu Weihnachten und diesmal auch zu NeuJahr für ein zusätzliches Essen für alle : Hühnchen mit Spagettisauce. Ein Essen,welches es in dieser Form nur einmal,durch uns,im Jahr gab.Eigentlich eine unerschwingliche Köstlichkeit!

Die nächsten Tage gehts dann mit Bildern weiter.Mein Laptop läd nicht ordentlich und ich hab Angst,alles stürzt ungespeichert ab!

Das Nonnenkloster in unmittelbarer Nähe des Gefängnisses
DIE Gefängnisinsassinnen basteln aus Perlen Figuren,welche die Nonnen dann für sie verkaufen.
Eingang zum Polzei- und Gefängniskomplex
Im Hintergrund links der Gefängniskomplex
Ein Sielplatz für die Kinder,wenn die Familien der Gefangenen zu Besuch kommen
Weihnachts- und Silvesteressen;Nudeln sind etwas Besonderes
Die Geschenkpäckchen werden von den Nonnen gepackt
Inhalt jedes Päckchens
Team der Nonnen
… und Gebet…
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.