2018, Freitag,den 28.12

Die ersten Vorboten des Taifuns brauen sich über unsrer Hütte zusammen.Es regnet stark. Nach Kachelmann ist er schon gewaltig über dem Norden des „Festlands“ eingebrochen und hat dort schon Verwüstung gebracht.Nach hiesiger Vorhersage kann das Zentrum genau über uns hinwegziehen (woher die Unterschiede in der Prognose?). Jedenfalls haben alle Häfen zwischen den Inseln der südlichen Philippinen dichtgemacht und wir kommen sicher die nächsten Tage nicht nach Manila. Und damit dürfte unsre Schiffspassage (wie vorher beschrieben) im wahrten Sinn des Wortes ins Wasser fallen. Da wir davon ausgehen können,daß der Strom auch bald weg ist (wie lange? Ich habs schon tagelang erlebt…),hängen wir noch alle Powebancs schnell ans Ladegerät und stellen die Taschenlampen und Kerzen bereit. Erstaunlicherweise funkrionniert aber das Internet … noch,deshalb schick ich den Bericht schnell ab und hol ihn mir ab und zu,wenn möglich,wieder zurück und schreib weiter. Ciao!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.