Do. 23.06.2011

Hock auf gepackten Koffern;trink meiner Kollegin etwas den Gin weg(sie ist noch etwas krank und kriegts gar nicht so richtig mit *s*). Links am Fenster seh ich die paar erleuchteten Fenster der hohen Häuser um mich rum, Babygeschrei und Banglaschlager bilden die Geräuschkulisse, welche ich sonst schon gar nicht mehr wahrgenommen hab; und hier drinnen brummen zwei Ventilatoren… es ist gottsallmächtig heiß und man hockt mal wieder halbnackt mit dem griffbereitem Handtuch rum…

Mein letztes Anliegen:

Ihr habt ja inzwischen mitbekommen, daß Babul, unser Koordinator, neben der Arbeit für unsere Company sein Lebenswerk, den Slumkindern eine gute Schulbildung zu geben, lebt (und uns dabei in keinster Weise vernachlässigt!!!).
Wir, die Ärzte der 3.Welt, unterstützen ihn, können aber nicht für alle Kosten aufkommen: 1800 Kinder sind zu versorgen mit Lehrern Köchen , Nahrung usw.
Der Aufwand pro Kind und Monat beträgt (auch alle Schulmittel eingeschlossen)
ca 7 Dollar pro Monat.
Dieses Schuljahr werden erstmals 18 Schüler und Schülerinnen (ALLE Kinder von Rikschafahrern und Tagelöhnern, hab mich selbst davon überzeugt) die Möglichkeit haben, aufs College zu gehen, um nach 2 Jahren das Abitur zu machen, und später zu studieren.
Dazu werden aber ca 75 EUR Aufnahmegebühr pro Schüler verlangt! Im Normalfall
völlig unmöglich für diese Kinder. Die Folgekosten, wie Lernmaterial, Lebensunterhalt usw. übernimmt Babuls Schule; aber auch die monatliche Kontrolle des Lernerfolges, welche Pflicht sein wird!

Falls das Projekt gelingt, wäre es der Durchbruch einer Schicht-wie durch die Wasseroberfläche- nach oben. Und diese Kinder wissen um was es geht!
Ich hab von meinem mir anvertrauten Restgeld ca 900 EUR dafür bereitgestellt-
ich hoff, es ist den Spendern recht-, bräuchte aber  noch etwas über 400 EUR.
Ich werd, zu Hause, ein Konto einrichten; werd über diesen Blog dies euch mitteilen und das Geld Babul zukommen lassen.
Falls mehr als benötigt reinkommt, werd ich dies meiner Company überweisen; und natürlich über diesen Block Rechenschaft ablegen! Hab noch ein Bild von den Jugendlichen drangehängt, es waren nicht alle da…

So, an Schlaf ist grad nicht zu denken, zuvieles zieht vorüber. In 10 Sunden sitz ich im Flieger, über Dubai, nach hause.Werd mich von dort dann nochmals abschließend melden!

Peter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.