2 u 3 Januar 2015

„Kontrastprogramm:

Die letzten Tage war ich zur Familie von Lalyn,unserer Mangyankrankenschwester,eingeladen:

Kein Strom,kein fließendes Wasser,keine Toiletten…aber auch eine umwerfende Gastfreundschaft

  

  

  

  

  

  

in den fast unzugänglichen Bergen und eine Landschaft…. man möchte dortbleiben!“

  

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.